top of page

Top 3 Strände mit Kindern im Naturpark Cabo de Gata (Almería, Andalusien)

Wer in Andalusien ist und Karibikfeeling haben möchte, sollte unbedingt einen Ausflug in den Naturpark "Cabo de Gata" mit einplanen. Dieser Naturpark bietet traumhafte Sandstrände mit türkisblauem Wasser. Da einige Strände zwar wunderschön, aber mit Kindern nicht unbedingt leicht zugänglich sind, hier unsere Top 3 Strände für Familien.


1. El Playazo de Rodalquilar

Ein wundervoller Sandstrand mit glasklarem, türkisblauem Wasser. Mit 400m Länge und bis zu 30m Breite perfekt für Familien. Den Parkplatz erreicht man über eine für alle Fahrzeuge passierbare, unbefestigte Straße. Tagsüber kann man dort sehr gut in Strandnähe parken; wild campen und freistehen ist im gesamten Naturpark strengstens untersagt.

Geht man linker Hand hoch zum Fort, führt ein kleiner Weg zu einer kleineren, privaten Bucht. Herrlich zum schnorcheln. Auch Kleinkinder können hier problemos am Wasser spielen. Unser absoluter Lieblingsstrand in Cabo de Gata!


2. Playa de Agua Amarga

Wer sich mehr Infrastruktur wünscht (Duschen, Restaurants, Bars, kleine Läden) ist in Agua Amarga genau richtig. Das ehemalige Fischerdörfchen Agua Amarga liegt inmitten einer von Felsen umrandeten Bucht. Wenn am Abend die kleinen Fischerboote im Meer schaukeln und die Sonne über dem Meer untergeht, kommt auf jeden Fall ein besonderes Urlaubsfeeling auf. Es gibt einen kleinen, netten Campingplatz, der von einer Deutschen geführt wird. Dort stehen aber ausschließlich Camper und Wohnmobile, da Schotterplatz. Wir waren während unseres Aufenthalts auf dem Campingplatz "Los Escullos" bei Níjar. Der große Platz liegt zwar nicht direkt am Meer, hat aber eine sehr gute&moderne Ausstattung, einen Pool und saubere Sanitäranlagen. Da es dort insbesondere während der Hauptsaison von abends bis spät nachts sehr laut sein kann, ist er für Familien mit kleinen Kindern eher für die Nebensaison, oder unter der Woche außerhalb der Ferien geeignet. Des Weiteren gibt es noch den Campingplatz Wecamp bei Las Negras (liegt am Meer) sowie Camping&Auberge TAU in San José. Da wir selbst noch nicht bei diesen Plätzen waren, kann ich leider noch nichts darüber sagen (Fortsetzung geplant).


3. Playa de los Genoveses

Dieser bekannte, wunderschöne & etwa 1km lange und 40m breite Sandstrand liegt in der Nähe von San José und ist gut mit dem Auto zu erreichen. Auch mit Wohnmobilen kein Problem. Allerdings sollte man darauf achten, dass man entweder schon früh ankommt (bis 10 Uhr), oder die Hauptsaison (Mitte Juni- Ende August) vermeidet. In der Hauptsaison ist der Parkplatz wohl auch kostenpflichtig und es fahren Shuttle-Busse.



Wir waren im September im Naturpark Cabo de Gata und ich kann nur sagen: Es war ein Traum! Nicht ohne Grund befinden sich hier eine der schönsten Strände Spaniens. Möchte man sich selbst versorgen ist es ratsam vorher außerhalb des Naturparks einen größeren Supermarkt aufzusuchen. Kleine Läden gibt es natürlich in vielen der kleinen Ortschaften, bestimmte Dinge wie Windeln&Hygieneartikel oder zB. vegane Produkte sind allerdings nicht ganz so leicht zu bekommen. Unsere Kinder waren während dieses Kurztrips 1 Jahr und 2.5 Jahre alt, weshalb wir schwieriger zugängliche Strände außen vor ließen. Ganz egal ob mit kleinen oder großen Kindern - der Naturpark Cabo de Gata in Almería lohnt sich wirklich für einen Besuch. Das einzige was man unbedingt braucht: ein Fahrzeug, oder für die Sportler unter euch ein gutes Fahrrad.



Ich hoffe meine Tipps konnten Dir weiter helfen und du hast, bzw. ihr habt die Chance dieses schöne Fleckchen Erde bald einmal selbst zu besuchen.


Deine Valerie

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page