top of page

So richtest du einen Pinterest Business Account ein

Aktualisiert: 15. Mai

In diesem Beitrag erfährst du, wie du Schritt-für-Schritt vorgehen musst, wenn du dir einen eigenen Pinterest Business Account anlegen willst, oder einen bestehenden Account in einen Business Account umwandeln möchtest. Abschließend geht es um die passende Marketingstrategie und wie du diese entwickelst.

Stairway Schritt für Schritt

Beginne wir mit der Einrichtung deines Pinterest Business Accounts:

  1. Registriere dich für ein Business-Konto:

  • Besuche die Pinterest-Website und klicke auf "Registrieren" oder "Jetzt starten". Hier gelangst du direkt zur Pinterest internen Anleitung bzw. Einrichtung deines Unternehmenskontos.

  • Wähle die Option "Für Unternehmen registrieren" aus.

  • Fülle das Anmeldeformular aus, indem du deine E-Mail-Adresse, ein Passwort und den Namen deines Unternehmens angibst.

2. Optimiere dein Profil:

  • Nachdem du dich registriert hast, vervollständige dein Profil. Klicke dazu auf dein Profilbild und dann auf "Profil bearbeiten".

  • Lade ein professionelles Profilbild von dir hoch, oder das Logo deines Unternehmens.

  • Füge eine kurze Beschreibung hinzu, die dein Unternehmen und deine Angebote prägnant beschreibt. Verwende dabei unbedingt relevante Keywords.

  • Verifiziere deine Website, um Zugang zu Pinterest Analytics zu erhalten und deine Webseiten-Besucher besser zu verstehen.


3. Erstelle verschiedene Boards und Pins:

  • Erstelle mehrere Boards (=Pinnwände), die zu deinem Unternehmen passen und die Interessen deiner Zielgruppe widerspiegeln.

  • Füge Pins zu deinen Boards hinzu, indem du zunächst eigene Inhalte hochlädst und vereinzelt Inhalte von anderen repinnst. Verhältnis etwa 80:20. Frischer, neuer Content (neue Pins zu neuen Links) wird von Pinterest mit mehr Reichweite belohnt. Ich erstelle alle Pins mit Canva Pro und plane sie direkt über Pinterest vor.

  • Achte darauf, dass deine Boards und Pins ansprechend gestaltet sind und deine Marke widerspiegeln (Stichwort: Corporate Design).


Oder: Wandle dein persönlichen Kontos in ein Business-Konto um:

  1. Logge dich ein und rufe die Kontoeinstellungen auf:

  • Logge dich in dein persönliches Pinterest-Konto ein.

  • Klicke auf das Dropdown-Menü oben rechts und wähle "Einstellungen" aus.


2. Aktiviere den Zugriff auf Business Tools:

  • Scrolle in den Einstellungen nach unten zum Abschnitt "Konto-Typ".

  • Klicke auf "Zu einem Geschäftskonto wechseln".

  • Folge den Anweisungen, um die erforderlichen Informationen über dein Unternehmen einzugeben.


3. Optimiere dein Profil und erstelle Boards sowie Pins:

  • Nach der Umwandlung in ein Business-Konto optimiere dein Profil wie oben beschrieben.

  • Erstelle relevante Boards, die zu deinem Unternehmen passen, und fülle sie mit ansprechenden Pins, die Mehrwert liefern.

Die Umwandlung in ein Business-Konto bietet dir Zugang zu leistungsstarken Analysetools und erweiterten Funktionen, die speziell für Unternehmen entwickelt wurden. Durch die Optimierung deines Profils und das regelmäßige Hinzufügen von ansprechenden Inhalten kannst du organisch wachsen und deine Marketingziele so effektiver erreichen.


Danach: Entwickle deine Pinterest Marketingstrategie

  1. Keyword-Recherche:  Führe direkt zu Beginn eine umfassende Keywordrecherche rund um dein Business Thema durch. Nutze die Pinterest Suche, Google Suche, oder Tools wie den Pinterest Keyword-Planer, um relevante Keywords für deine Branche zu identifizieren. Integriere diese Keywords in deine Board-Titel, Beschreibungen und Pin-Texte, um die Auffindbarkeit deiner Inhalte zu verbessern.

  2. Erstelle ansprechende Pins:  Investiere Zeit in die Gestaltung hochwertiger, ansprechender Pins. Achte auf konsistente Branding-Elemente und verwende aussagekräftige Bilder, die die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich ziehen.

  3. Plane regelmäßige Pins:  Stelle sicher, dass du regelmäßig Inhalte pinnst, um deine Präsenz auf Pinterest aufrechtzuerhalten. Nutze Tools wie Tailwind oder die eigene Planungsfunktion von Pinterest, um deine Pins im Voraus zu planen und deine Zeit effizient zu nutzen.

  4. Interagiere mit deiner Community:  Nutze Gruppenboards, um deine Inhalte zu teilen und repinne Inhalte anderer Nutzer, um Beziehungen aufzubauen und deine Reichweite zu erhöhen.

  5. Analysiere deine Ergebnisse:  Verwende die Analysetools von Pinterest (Pinterest Analytics), um den Erfolg deiner Marketingbemühungen zu verfolgen. Analysiere wichtige Metriken wie Interaktionen, Klicks auf Pins und Engagement, um herauszufinden, welche Inhalte am besten funktionieren, und passe deine Strategie entsprechend an.


Doch mehr als es zunächst klingt, oder? Wenn du Pinterest Marketing für dich und dein Unternehmen nutzen möchtest, um sichtbar zu werden und organisch langfristig zu wachsen, solltest du dich unbedingt an diesen Leitfaden halten. Das Allerwichtigste: Am besten direkt umsetzen! Denn Wissen, das nicht umgesetzt wird, ist totes Wissen und damit wertlos. Fehlt dir das notwendige know-how, oder die Zeit dazu, übernehme ich als Expertin für strategisches Pinterest Marketing gerne die Einrichtung deines Pinterest Business Accounts!



Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg und Freude deinem Business beim wachsen zuzusehen,

Deine Valerie

1 Ansicht0 Kommentare

Comments


bottom of page